Die Schülerinnen und Schüler arbeiten grundsätzlich selbständig in Einzel- oder Partnerarbeit. Die Lehrperson sollte jedoch als Ansprechperson vor Ort sein.

Die SuS führen ein Lernjournal, wo alle verlangten Resultate festgehalten werden müssen, da es zum Schluss von der Lehrperson bewertet wird.

Es muss für die ganze Klasse ein Computer zur Verfügung stehen. Aus diesem Grund sollte ein Informatikzimmer reserviert werden. Zusätzlich brauchen die SuS ein Labor (oder ein Ort, wo es nass werden darf), um den Auftrag 3 Lösen zu können. Für diese Aufgabe braucht es zusätzlich durchsichtige Massbecher und Eiswüfel-/blöcke, die im Vorfeld vorbereitet werden müssen.

 

Bei der Aufgabe 4 (Abkürzung durchs Eismeer) kann anstelle von Google Earth auch Google Maps oder allenfalls ein Atlas verwendet werden.  

Die Aufgabe 6 (Wie süss ist Süsswasser?) ist Hausaufgabe. SuS, die aber bereits mit allem fertig sind, können diesen auch in der Schule durchführen. Dazu sollte aber das Material von der Lehrperson ebenfalls vorbereitet werden. Für die Arbeit in der Schule bzw. zu Hause müsste folgendes Material bereit gestelltwerden:

Für die Methode 1:
grossen Topf mit Deckel, Trinkglas (Pyrex-Glas), Salzwasser, dest. Wasser, Herd, Topflappen

Für die Methode 3:
Schüssel oder ähnlicher Behälter, Salzwasser, dest. Wasser, Tasse oder kleinere Schüssel, Stein, Frischhaltefolie, Sonne (-neinstrahlung), Zeit

 

Die Lehrperson kann im Vorfeld noch ihr Wissen erweitern zum Thema auffrischen und erweitern. Unter diesem Link Arktis und Antarktis findet man zusätzlich aktuelle und wissenschaftliche Beiträge zum Thema Arktis und Antarktis.

 

 

 


Das könnte Sie ebenfalls interessieren:



webquests.ch - a solution by YOUHEY Communication AG | Marketing - Kommunikation - Internet