Fortschritt 0%
Ionenbindung

3 Atome haben das Bestreben, eine mit Elektronen besetzte Außenschale zu erhalten.

4 I mit VII, II mit VI und III mit V, weil sie sich gegenseitig zu Außenelektronen verhelfen können.

5 Gibt ein Atom ein oder mehrere Außenelektronen ab bzw. bekommt es dazu, dann ist es nicht mehr elektrisch sondern geladen. Man nennt diese Atome dann Ionen. Sie können positiv oder negativ geladen sein.

6 Die Elektronenschalen 2-7 sind dann voll besetzt, wenn sich Elektronen auf ihnen befinden. In der Hauptgruppe VIII ist das der Fall. Allen anderen Atomen fehlen . Nach der haben Atome das Bestreben, eine komplette Außenschale zu haben. Natrium hat Außenelektron, Chlor hat . Gibt Natrium sein Außenelektron an Chlor ab, so haben beide 8 Außenelektronen. Nun ist das Natriumatom aber geladen und das Chloratom , also nicht mehr elektrisch . Sie sind nun mit entgegengesetzter Ladung und ziehen sich an. Sie gehen eine starke Bindung ein und Bilden einen . (Bilder und Formel sind im Schulbuch!)




Elektronenpaarbindung

A5 Magnesium und Sauerstoff gehen eine ein, das heißt, dass das Magnesium zwei Elektronen an den Sauerstoff abgibt. Dadurch sind die Atome mehr elektrisch neutral, sondern geladen und ziehen sich gegenseitig an. Es bildet sich ein fester Ionenkristall. Die Sauerstoffatome verbinden sich mittel einer . Da ihnen zwei Außenelektronen fehlen, teilen sie sich einfach jeweils zwei. Da sie aber keines abgeben oder bekommen bleiben sie elektrisch und ziehen sich nicht gegenseitig an.

A6 Nein, denn Ionen sind und ziehen sich gegenseitig an, sie bilden .

A7 Stickstoff fehlen Außenelektronen. Um also komplett zu seinen, teilen sich zwei Stickstoffatome jeweils 3 Elektronen, sie gehen eine ein. Es ist eine dreifach Bindung.

________________________________________________________


Das Wassermolekül

3 Wasserstoff benötigt Elektron für eine Komplette Außenschale, das Sauerstoffatom braucht . Daher geht der Sauerstoff eine mit zwei Wasserstoffatomen ein. Die geteilten Elektronen liegen nun aber näher beim Sauerstoffkern, da dieser Protonen besitzt. Dadurch wird die Seite des Wasserstoffs geladen und die des Sauerstoffs . Das Molekül hat zwei Pole.

4 Die geladenen Wassermoleküle verbinden sich zu einem regelmäßigen . Diese Bindung nennt man Wasserstoffbrückenbindung, ohne diese wäre Wasser ein .


_______________________________________________________


Die Metallbindung

2 Metallatome haben meist 1 bis 4 , welche sich durch die weniger starke Anziehung zum Kern leicht lösen. Sie bewegen sich um die Atomrümpfe herum und bilden das Elektronengas.

3 Das Elektronengas, geladen, und die Atomrümpfe, geladen, sich gegenseitig an, dadurch werden die Atomrümpfe miteinander verbunden.

4 Legt man eine elektrische an einen Metalldraht an, so wandern die freien Elektronen gemeinsam in eine Richtung, das heißt es fließt .




 


Das könnte Sie ebenfalls interessieren:



webquests.ch - a solution by YOUHEY Communication AG | Marketing - Kommunikation - Internet