Jump to freedom
 
 conrad_schumann_400
 Conrad Schumann. Sprung in die Freiheit. Aufnahme vom 15. August 1961 an der
Bernauerstraße in Berlin. Diese Aufnahme und weitere Bilder dieser
Bilderstrecke gehören heute zum deutschen
UNESCO-Weltdokumentenerbe.
 
Wir schreiben das Jahr 1961. Es ist ein lauer Sommertag im August. Der 19-jährige Volkspolizist Conrad Schumann hält Wache an der Sektorengrenze zwischen Ost und West. Seit zwei Tagen wird eine Mauer gebaut. Die Mauer soll Fluchtversuche in den Westen verhindern. Schumann hat einen Auftrag an diesem Tag. Er soll DDR-Bürger davon abhalten die letzte Möglichkeit zur Flucht zu nutzen. Keiner sieht zu ihm rüber. Keiner beobachtet ihn gerade. Jetzt oder nie, jetzt oder nie. Kurzschlussreaktion und plötzlich springt er. Er springt über den Stacheldraht in seine Freiheit. Dann läuft er, und läuft, er läuft in den westlichen Teil der Stadt. Der Stadt namens Berlin. 
 
 
 

 
 
 


Das könnte Sie ebenfalls interessieren:



webquests.ch - a solution by YOUHEY Communication AG | Marketing - Kommunikation - Internet