Fortschritt 0%
Das Asylverfahren in der Schweiz

Es gibt viele Gründe, wieso Menschen aus ihren Herkunftsländer fliehen. Die vier Hauptgründe sind, Gefährderung von und , es gibt und sie dürfen ihre nicht frei sagen.
Wenn sie fliehen, können sie nur in der oder an der ein Asylgesuch stellen, da das Botschaftsasyl im abgeschafft wurde. Die meisten Flüchtlinge kommen auf dem in die Schweiz. Sie müssen ihr Asylgesuch in eines der Empfangszentren einreichen. Diese befinden sich in , Chiasso,, Vallorbe und . In einem der Empfangszentren angekommen, müssen die Flüchtlinge machen, wenn vorhanden, den zeigen und dann gibt es eine Befragung zur Person. Wenn ein Asylgesuch abgelehnt wird, muss die Person die Schweiz sehr schnell wieder verlassen. Meistens werden Ablehnungen wegen und Gründe und wenn die Einreise aus einem Drittstaat kommt. Asylsuchende haben das Recht auf . Wenn ein Flüchtling Asyl bekommt, erhält er den B Ausweis. Personen, die vorläufig aufgenommen wurden, bekommen einen F Ausweis.

So funktioniert das Asylverfahren in der Schweiz.

 


Das könnte Sie ebenfalls interessieren:



webquests.ch - a solution by YOUHEY Communication AG | Marketing - Kommunikation - Internet