Infotext Sterne

 astrophotography_400

 Die mit * markierten  Wörter sind unter den Text nochmal erklärt.

Unter einem Stern (lateinisch Stella, Aster und astrum, ahd. sterno; astronomisches Symbol: ) versteht die Astronomie einen massereichen, selbstleuchtenden Himmelskörper aus sehr heißem Gas und Plasma, wie z. B. die Sonne. Sterne werden durch die eigene Schwerkraft zusammengehalten und sind dadurch annähernd kugelförmig. Die meisten Sterne haben eine Oberflächen Temperatur zwischen 3000-20000 Kelvin. Weiße Zwerge können als freigelegter Sternkern Temperaturen von bis zu 100000 Kelvin erreichen. Die nur als punktförmigen zu erkennende Himmelskörper sind weit entfernte Sonnen dies war eine der wichtigsten Erkenntnisse der modernen Astronomie. Über 70 Prozent sind Teil eines Doppelsterns* oder eines Mehrfachsystems*. In größerer Zahl bilden sie Sternhaufen und Riesige, linsenförmige Galaxien* mit Milliarden von Sternen. Sie habenverschiedene Eigenschaften nach denen sie klassifiziert werden    wie z.b. Leuchtkraft und Farben. neben Galaxien können auch Planetensysteme enstehen.Von ihrer glühenden Oberfläche senden sie neben intensiver Strahlung auch geladene Plasmateilchen weit in den Raum und bilden eine Astrosphäre. Sterne und ihre Eigenschaften sind auch bei der Frage von großer Bedeutung, ob ein sie umkreisender Planet Leben tragen könnte oder nicht (siehe habitable Zone).   


                                                   Erklärungen

Doppelstern: Als Doppelstern bezeichnet man zwei Sterne, die am Himmel so nahe beisammenstehen, dass sie von der Erde aus gesehen einen geringen Winkelabstand aufweisen oder ggf. auch mit den besten Optiken als ein einziger Stern erscheinen und zumindest mit hoher Wahrscheinlichkeit Gravität gekoppelt sind.

doppelstern_02_400

 Mehrfachsystem: Ein physisches System aus mehr als zwei Sternen wird Mehrfachstern oder Mehrfachsternsystem genannt. Meist entdeckt man Mehrfachsterne zunächst als Doppelstern.

csm_4152_4aa2c4cc02

Galaxien: Eine Galaxie ist eine durch Gravitation gebundene, große Ansammlung von Sternen, Planetensystemen, Gasnebeln und sonstigen stellaren Objekten.

220pxm31bobo

 Die Bezeichnung (γαλαξίας galaxías) stammt aus dem Altgriechischen und geht auf eine antike Sage zurück, wonach es sich dabei um die Milch (γάλα gála) der Göttermutter handelt. Als Galaxis (Singular) wird im Deutschen auch speziell unsere eigene Galaxie bezeichnet, eben die Milchstraße. Im Englischen (galaxy, für die Galaxie auch Galaxy) gibt es eine ähnliche Unterscheidung.

 

 https://commons.wikimedia.org/wiki/File:M31bobo.jpg , https://www.photographytalk.com/beginner-photography-tips/7397-easy-astrophotography-tips-for-beginners ,

 https://www.weltderphysik.de/nachrichten/2011/exoplaneten-mehrfachsysteme-haeufiger-als-erwartet/ , http://www.andromedagalaxie.de/alphacentauri/html/doppelsternwelten.htm

 

 


Das könnte Sie ebenfalls interessieren:



webquests.ch - a solution by YOUHEY Communication AG | Marketing - Kommunikation - Internet