Die Bewegung der Gestirne

 

Bevor man über ihre Bewegung sprechen kann, muss man klären, wie sie überhaupt auf diese scheinbare Himmelskugel kommen. Die Gestirn ( alle Objekte die man im Himmel ohne Fernglas erkennen kann ) z.B. Sonne, Mond, Sterne und Planeten werden auf die scheinbare Himmelskugel projeziert. Die Himmelskugel wird auch Sphäre genannt. Es ist egal wie weit entfernt diese Objekte sind, auf der scheinbaren Himmelskugel scheinen sie alle gleich nah. Deshalb sind auf ihr auch nur die hellsten Sterne zu sehen, weshalb wir weitentfernte Sterne auch nicht zu unseren Gestirnen zählen.

 

 

 http://www.voelkel.bnv-bamberg.de/phas/seiten/scheinbbewegung.html

 

Auf dieser Karte werden ein paar Sterne dargestellt, die hell genug sind, um als Gestirne bezeichnet werden zu können. Wir drehen uns um unsere eigene Achse, und können deshalb in ihnen Sternbilder sehen.

 

 Da sich die Erde nun aber im Jahr einmal um die Sonne dreht, kann die Position der Gestirne nicht immer gleich bleiben. Denn wenn wir nur einmal annehmen, wir würden uns um uns selber drehen, würden wir auch nicht die ganze Umdrehung lang auf einen Punkt gucken können, da unsere Umgebung still steht, wärend wir uns Bewegen. Genau so läuft auch dies mit der Erde und ihren Gestirnen. Die Gestirne bewegen sich auf unserer scheinbaren Himmelskugel im grunde genommen fast garnicht, jedenfalls nehmen wir ihre bewegung nur minimal wahr. Da unser Planet sich aber dreht haben wir jede Nacht einen etwas anderen Sternenhimmel zu bewundern. Deshalb kann man auch eigentlich nicht von der Bewegung der Gestirne, sondern eher von der Bewegung der Erde und dem Blickwinckel auf die Gestirne reden. Trotzdem nehmen wir die Bewegung der Erde nicht wahr. Wir sehen nur das uns jeden Abend ein etwas anderer Sternenhimmel entgegen strahlt. Da wir die Bewegung der Gestirne aber innerhalb eines Jahres warnehmen werden die Sternenbilder die uns deshalb gezeigt werden, in vier Kategorien aufgeteilt. In Sommer-,Winter-,Frühlings- und Herbststernbilder. Deshalb sehen wir im Sommer z.B. die Sternbilder Adler, Leier und Schwan. Im Winter sehen wir die Sternbilder Fuhrmann, Orion oder auch das Sternbild Stier. Die Sternbilder des Frühlings sind der kleine Hund, die Zwillinge und Jungfrau. Als letztes sehen wir noch im Herbst die Sternbilder Pegasus, Fische und Delfin.

https://de.wikipedia.org/wiki/Herbsthimmel  http://www.sternregister.de/sternbilder/wintersternbilder.php  http://www.mgvoss.de/127.html   http://www.sternregister.de/sternbilder/sommersternbilder.php  http://www.voelkel.bnv-bamberg.de/phas/seiten/scheinbbewegung.html  https://www.leifiphysik.de/astronomie/sternbeobachtung/himmelskugel  http://www.fys-online.de/wissen/ph/himmelskugel.htm  https://de.wikipedia.org/wiki/Himmelskugel  https://www.sonnentaler.net/dokumentation/wiss/astronomie/grund/sterne/  https://de.wikipedia.org/wiki/Erdrotation  http://schulen.eduhi.at/riedgym/physik/11/astronomie/bewegung_erde/start_beweg_erde.htm

 


Das könnte Sie ebenfalls interessieren:



webquests.ch - a solution by YOUHEY Communication AG | Marketing - Kommunikation - Internet